Mittwoch, 22. August 2018

Wenn einer im gemeinsamen Haus bleibt....

Trennen sich Eheleute oder auch nicht verheiratete Partner und einer bleibt im gemeinsam erworbenen Haus wohnen gilt:

Dienstag, 14. August 2018

Neuregelung zum Güterrecht für internationale Paare

Nach einer europaweiten Harmonisierung der Rechtsanwendung bei Ehescheidungen, bei Unterhaltsfragen und im Bereich von Umgangs- und Sorgerechtsentscheidungen tritt zum 01.01.2019 eine EU-Verordnung zur Vereinheitlichung der Rechtsanwendung im Güterrecht in Betracht.

Mittwoch, 4. April 2018

Ehevorsorge - nicht nur Gesundheitsvorsorge ist wichtig!

Nicht nur durch einen gut überlegten Ehevertrag können Eheleuten künftigen Streitigkeiten aus dem Weg gehen. Auch dreizehn Fragen, vor der Heirat gestellt, sollen dazu beitragen:
Glückliche Ehe - 13 Fragen, die sich Paare vor der Hochzeit stellen sollten.

Samstag, 17. März 2018

Schatz, wir müssen reden.

Über Geld sollte man eben doch reden, meinen die Expertinnen der Zeitschrift Brigitte.
Spätestens bei der Trennung oder Scheidung sagt der finanzstärkere Ehegatte aber häufig  "Ausgredt is!"

Montag, 25. September 2017

Scheidungskosten steuerlich nicht mehr absetzbar

Seit Änderung des Einkommensteuergesetzes im Jahr 2013 sind Prozesskosten grundsätzlich nicht mehr steuerlich absetzbar.

Mittwoch, 13. September 2017

Unterhaltsvorschuss des Jugendamts für minderjährige Kinder ab dem 12. Geburtstag

Achtung! Antragstellung noch im September notwendig!
Seit 01.07.2017 ist es endlich soweit: Auch nach dem zwölften Geburtstag minderjähriger Kinder haben Alleinerziehende einen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss,wenn der andere Elternteil  nicht auffindbar oder nicht leistungsfähig ist.

Freitag, 11. August 2017

Der Neue soll zahlen?

Sowohl für den Ehegattenunterhalt als auch für den Unterhalt der nichtehelichen Mutter gibt es im Gesetz Billigkeitsklauseln. Eine davon heißt, wer in einer verfestigten Lebensgemeinschaft lebt, kann vom früheren Partner keinen Unterhalt mehr verlangen. Der Unterhaltsanspruch kann, je nach den Umständen und unter Wahrung des Wohles gemeinsamer Kinder, ganz wegfallen, herabgesetzt oder zeitlich begrenzt werden, § 1579 Nr. 2 BGB.

Dienstag, 13. Juni 2017

Die Ehe ist kein Kinderspiel...

.... meint Gerald Wagner in der FAS. Er erklärt, weshalb der Heidelberger Soziologe Mateusz Stachuradie Ehe als nicht-kompetitives Spiel beschreibt und weshalb die moderne Ehe als romantische Dauerleistung eine Überforderung ist. Soll man deshalb gleich wieder über die Vernunftehe nachdenken?

Dienstag, 18. April 2017

Der Bundesgerichtshof und das Wechselmodell


Im Januar 2017 legte der Bundesgerichtshof in einem Beschluss fest, wie der Kindesunterhalt im Falle eines Wechselmodells (die Kinder sind 50 % der Zeit bei der Mutter und 50 % der Zeit beim Vater) zu bemessen ist.

Mittwoch, 9. November 2016

Düsseldorfer Tabelle 2017

Mehr Unterhalt für Kinder ab Januar 2017! 

Der Mindestunterhalt steigt um € 7,00 in der ersten Altersstufe, € 9,00 in der zweiten Altersstufe 6-11 Jahre und € 11 in der dritten Altersstufe 12-18 Jahre.

Donnerstag, 3. November 2016

Umgangsrecht des biologischen Vaters

Aufgrund einer Entscheidung des europäischen Gerichtshofes musste im Jahr 2013 das deutsche Gesetz geändert werden, wonach ein leiblicher Vater kein Umgangsrecht erhielt, wenn der rechtliche Vater (in der Regel der Ehemann der Mutter) in einer familiären Gemeinschaft mit dem Kind lebte.

Mittwoch, 28. September 2016

Wechselmodell, Patchworkfamilie, Teilzeitmutter

Den Erfahrungsbericht einer Trennung von Eltern mit unterschiedlichen Lebenskonzepten über ein ganzes Jahr nach der Trennung finden Sie unter Teilzeitmutter im Süddeutschen Magazin. Das dürfte vielen Eltern bekannt vorkommen und manchmal hilfreich sein, um die eigenen Emotionen nicht hochkochen zu lassen.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Alleinerziehende unter Druck

Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung kommt zu dem Ergebnis, dass die Regelungen zum Kindesunterhalt geändert werden müssen, damit nicht so viele Kinder von Alleinerziehenden in Armut leben müssen.

Dienstag, 26. April 2016

Frisch getrennt oder geschieden?

Nichts ist schlimmer, als sich zu Hause alleine einzugraben. Gästetafeln und Supper-Clubs sind eine gute Gelegenheit, in München neue Leute kennen zu lernen. Und falls Sie einen Babysitter brauchen: kostenlose gegenseitige Kinderbetreuung finden Sie bei Sitter-Team.

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2016

So hoch ist der neue Mindestunterhalt (Einkommen bis € 1.500,00 netto):
ab Januar 2016 (erstes und zweites Kind)
0   -  5 Jahre        € 335,00 - € 95,00 zu zahlen € 240,00
6   - 11 Jahre       € 384,00 - € 95,00 zu zahlen € 289,00
12 - 17 Jahre       € 450,00 - € 95,00 zu zahlen € 355,00

Ab dem dritten Kind steigt das Kindergeld auf € 196,00, für das vierte Kind werden € 221,00 bezahlt. Jeweils die Hälfte ist vom Tabellenbetrag abzuziehen.
Hier finden Sie die gesamte neue Tabelle.

Dienstag, 10. November 2015

Mindestanforderungen an die Qualität von Sachverständigengutachten im Kindschaftsrecht

Die Empfehlungen wurden von Vertretern juristischer, psychologischer und medizinischer Fachverbände, der Bundes Rechtsanwalts und der Bundespsychotherapeutenkammer erarbeitet, und fachlich begleitet durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

Freitag, 4. September 2015

Höherer Unterhalt wegen Kindesbetreuung für Alleinerziehende

Endlich, am 10.06.2015, AZ: XII ZB 251/14, hatte der Bundesgerichtshof eine Gelegenheit, seine alte Rechtsprechung zu korrigieren:

Freitag, 7. August 2015

Michael Winterhoff: “Die Kinder werden emotional missbraucht!”

Aus: Christ & Welt Ausgabe 07/2012 Der renommierte Kinderpsychiater und Bestsellerautor über Liebeswettkämpfe, Väterrechte und lange Waldspaziergänge.

Dienstag, 28. Juli 2015

Düsseldorfer Tabelle Stand 01.08.2015

Hier finden Sie die neuen Tabellensätze. In den Tabellen am Ende des Dokuments sehen Sie die nach Abzug des halben Kindergeldes zu zahlenden Beträge.
Achtung! Bis zum Jahresende werden die bisherigen Kindergeldbeträge hälftig abgezogen. Die Erhöhung des Kindergeldes wird erst ab Januar 2016 berücksichtigt, wenn die Tabellensätze noch einmal angehoben werden.

Mittwoch, 15. Juli 2015

Kindergelderhöhung und Änderung der Düsseldorfer Tabelle 2015 und 2016

Das Kindergeld wird rückwirkend zum Januar 2015 um 4 Euro erhöht, die Nachzahlung erfolgt ab September, spätestens Oktober 2015. Bei Sozialleistungen wie Unterhaltsvorschuss und ALG II darf die Kindergeldnachzahlung nicht als Einkommen berücksichtigt werden.

Donnerstag, 25. Juni 2015

Ein Mann ist keine Altersvorsorge

Buchbesprechung.
Unsere ehemalige Bundesfamilienministerin der SPD Renate Schmidt und die bekannte Frauenfinanzberaterin Helma Sick haben dieses Buch gemeinsam geschrieben.

Mittwoch, 20. Mai 2015

Umgangsausschluss für die Dauer von zwei Jahren nicht verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat heute eine Entscheidung vom 25.04.2015 veröffentlicht, AZ: 1 BvR 3326/14, wonach es nicht gegen Art. 6 Grundgesetz (Schutz der Ehe und Familie) verstößt, wenn ein Gericht nach jahrelangen Auseinandersetzungen den Umgang für zwei Jahre ausschließt.

Montag, 4. Mai 2015

Warum zum Güterichter?

Hier finden Sie eine ausführliche Erklärung des bayerischen Justizministeriums, für welche Verfahren und Personen ein Güterichterverfahren geeeignet ist.